1. Kreiselpumpen in Edelstahl mit Wellendichtung
krp_cs01
Baureihe CS/CSM (Q = bis 400 m³/h | H = bis 160 m):
normalsaugend, ein- und mehrstufig, in Edelstahl 316L Feinguss gemäss Hygiene Standard EHEDG, 3A, CIP und SIP geeignet, mit eigenem Lagerstuhl zum Anbau von Normmotoren.
Besonderheit: hoher Wirkungsgrad - niedriger NPSH-Bedarf.

Baureihe CL/CLC
(Q = bis 95 m³/h | H = bis 74 m)
normalsaugend, einstufig, aus tiefgezogenem, dickwandigem Edelstahl 316. Pumpe und Motor mittels gemeinsamer Welle verbunden. Laufrad wahlweise in offener oder geschlossener Bauweise.
Besonderheit: preisgünstig - hygienisch

Baureihe AS (Q = bis 50 m³/h | H =bis 40 m):
selbstansaugend in Seitenkanalbauweise sonst ähnlich CS.

Verwendung: Lebensmittel, Pharmaka, Kosmetika


2. Kreiselpumpen in Kunststoff mit Wellendichtung
krp_zp01
Baureihe ZP (Q = bis 150  m³/h | H = bis 65 m):
horizontal normalsaugend mit Kupplung.

Baureihe ZN (Q = bis 150  m³/h | H = bis 65 m):
horizontal normalsaugend Blockbauweise.

Baureihe ZPA (Q = bis 150  m³/h | H = bis 65 m):
horizontal selbstansaugend mit Kupplung.

Baureihe ZNA (Q = bis 150  m³/h | H = bis 65 m):
horizontal selbstansaugend Blockbauweise.

Baureihe ZPV (Q = bis 150  m³/h | H = bis 65 m):
vertikal

Verwendung: chemisch aggressive Flüssigkeiten wie Beizbäder, Deponie Sickerwässer, galvanische Lösungen, anorganische Säuren


3. Kreiselpumpen mit Magnetkupplung
krp_mca01
Baureihe MCA (Q= bis 1000 m³/h | H= bis 140 m):
Prozesskreiselpumpe horizontal normalsaugend nach ISO 2858 in Edelstahlguss SS316 oder IN825 oder HC276 oder Monel 400. Druck bis 25 bar, Temperatur –100°C/+350°C.

Baureihe MCH (Q= bis 100 m³/h | H= bis 40 m):
Prozesskreiselpumpe horizontal normalsaugend in PP oder PVDF. Druck bis 10 bar, Temperatur bis 110°C.

Baureihe MC-SP (Q= bis 60 m³/h | H= bis 35 m):
Prozesskreiselpumpe selbstansaugend in PP oder PVDF. Druck bis 8 bar, Temperatur bis 110°C

Baureihe MCHV (Q= bis 100 m³/h | H= bis 40 m):
Prozesskreiselpumpe vertikal in PP oder PVDF.
Vorteil: die lange Antriebswelle aus Normalstahl ist beidseitig in reichlich bemessenen Wälzlagern geführt und kommt mit dem Produkt nicht in Berührung - ein Vorteil besonders bei grösseren Tauchtiefen.

Baureihe MTA (Q= bis 12 m³/h | H= bis 180 m):
Seitenkanalpumpe aus SS316, IN825, HC276, Monel 400, Titan. Druck bis 25 bar (250 bar), Temperatur –100°C/+315°C. Drehrichtung umkehrbar, sterilisierbar mit Hochdruckdampf.

Baureihe MT (Q= bis 14 m³/h | H= bis 50 m):
Seitenkanalpumpe aus PP oder PVDF, Druck bis 8 bar, Temperatur bis 110°C.
Besonderheit: Seitenkanalpumpen fördern problemlos Flüssigkeiten mit bis zu 20% Gasanteil.

Baureihe MT-SP (Q= bis 14 m³/h | H= bis 50 m):
Wie Baureihe MT, jedoch selbstansaugend.

Verwendung: chemische Verfahrenstechnik


4. Tauchmotorpumpen in Kunststoff mit Spaltrohrmotor
krp_chs01
Baureihe CHS (Q= bis 50 m³/h | H= bis 30 m):
Eine aussergewöhnlich korrosionsbeständige Tauchmotorpumpe unter Verwendung von ECTFE (Halar) als Verkleidung für den Läufer, PP oder PVDF sowie Hastelloy C und PTFE. Die Förderflüssigkeit dient zur Kühlung des Spaltrohrmotors. Der Statorraum ist mit dielektrischem Öl gefüllt und mit doppelten O-Ringen gegen das Fördermedium hermetisch abgedichtet. Temperatur der Förderflüssigkeit <40°C!

Verwendung: als Behälterpumpe in der chemischen Industrie zum Ausbringen von sauberen starken Säuren bis 40°C und bis zu einer Dichte von 1.3 kg/l


5. Kanalradpumpen selbstansaugend

krp_trash01
Baureihe „trash“ (Q= bis 160 m³/h | H= bis 30 m):
Eine Kreiselpumpe für hochbeladenes Abwasser mit Gehäuse aus ALU, Volute und Laufrad aus GG, Schleisswände aus GG mit Beschichtung aus ölbeständigem Gummi. Diese Spezialpumpe besticht durch die einfache Zugänglichkeit zu allen wichtigen Bauteilen. Deckel samt Volute lassen sich leicht abziehen, was die Durchführung von Wartungsarbeiten und vor allem das Beheben von Verstopfungen wesentlich erleichtert. Maximale Saughöhe 6 bis 9 m je nach Drehzahl, Ansaugzeit bei 2 m Saughöhe je nach Grösse 20 bis 30 Sekunden. Maximaler Durchmesser der Festkörper je nach Grösse 28 bis 50 mm.

Verwendung: Beseitigung von Abwasser, Sand, Schlamm und allgemeinem Abfall aus Gruben und Sümpfen

E-Mail: info@maprotec.de / Telefon: +49 (0) 6126 4001 / Fax: +49 (0) 6126 4002